Print Friendly, PDF & Email

Visum für Russland abgelehnt?

Wurde Ihr Visum für Russland abgelehnt? Der Grund dafür kann trivial und eher formaler Natur sein (z.B. Ihre Visaunterlagen waren nicht vollständig, nicht korrekt oder stimmen nicht überein). Das Visum für Russland kann aber auch wegen wesentlicher Unstimmigkeiten oder Tatsachen verweigert werden.

Beim Vorliegen von vollständigen, korrekten und übereinstimmigen Visaunterlagen kommt es in der Regel nicht zur Verweigerung der Visaausstellung seitens des russichen Konsulates und wenn doch, sind die Gründe immer vom Antragsteller zu vertreten:
  • wenn ein zuvor ausgestelltes Visum ohne triftige Gründe nicht benutzt wurde
  • Angabe falscher oder widersprüchlicher Informationen im Visumantrag
  • frühere Ausweisungen bzw. Deportationen aus Russland oder aus anderen Ländern
  • frühere Verweigerung, ein Visum für Russland oder für ein anderes Land auszustellen
  • eine Straftat in Russland oder in einem anderen Land
  • früheres illegales Überschreiten der russischen oder einer anderen Grenze
  • früherer illegaler Aufenthalt in Russland oder einem anderen Land (z. B. durch illegale schuldhafte Überschreitung der Gültigkeitsdauer des früheren Visums)
  • jede andere frühere Verletzung der russischen Visa- oder Einwanderungsgesetze
  • Zugehörigkeit zu Organisationen oder Vereinen (z.B. zu kirchlichen Organisationen), die den Interessen Russlands widersprechen können
  • Bedrohung der Sicherheit eines Landes
Sollten Ihre Visaunterlagen nicht vollständig, nicht korrekt oder nicht übereinstimmig gewesen sein, sind wir Ihnen bei der erneuten Beantragung des russischen Visums gerne behilflich.
Auf unserer Webseite finden Sie zahlreiche Informationen und Hinweise zur korrekten Antragstellung.