Print Friendly, PDF & Email

Reisecode: BAM

13 Tage

5.300 km mit dem Zug

REISEROUTE: KRASNOJARSK – TAISCHET – SEWEROBAIKALSK / BAIKALSEE – TYNDA – KOMSOMOLSK – WLADIWOSTOK

BAM – das letzte große Prestige- und Propaganda-Projekt der Sowjetära. Die in den 1970er und 1980er Jahren gebaute Baikal-Amur-Magistrale wurde vor allem aus militärstrategischen Gründen mit Wladiwostok verbunden – das Ziel war die Entlastung der Transsibirische Eisenbahn bei Grenzkonflikten mit China, die demografische und wirtschaftliche Erschließung des Fernen Ostens sowie die Verbesserung der internationalen Wirtschaftsbeziehungen zwischen dem Osten und dem Westen des Landes, auch mit Japan.

Doch seit Mitte der 1980er Jahre wird die BAM als Fehlinvestition angesehen, da die militärischen und vor allem aber die ökonomischen Gründe für den teuren Bau seit dem Zusammenbruch der Sowjetunion nicht mehr zutreffen. Landschaftlich ist die BAM jedenfalls eine reizvolle Angelegenheit – die etwa 5000 km lange und wegen des Dauerfrostboden und vergletscherter Gebirgszüge sehr komplizierte Bahnstrecke führt durch endlose Sümpfe und Rentierweiden, zahlreiche Flüsse und Tunnels, darunter durch den längsten Tunnel Russlands – den über 15 km langen Seweromuisker Tunnel. Sie fahren mit Linienzügen der BAM durch die bevölkerungsärmste Region Russlands – den russischen Fernen Osten mit dem Sibirischen Gebirge, durch Burjatien und Jakutien – das Land der Rentierhirte sowie durch Bergtundra mit alpinen Matten und Heiden.

HIGHLIGHTS:

  • Baikal-Amur-Magistrale – die militärstrategisch wichtige Abzweigung der Transsib
  • Tajschet – ein Dorf mitten in Sibirien, Anfang der Baikal-Amur-Magistrale
  • Sewerobaikalsk – die zweitgrößte Stadt Burjatiens
  • Baikalsee – Perle Sibiriens, der älteste und der tiefste Süßwassersee der Erde
  • Ewenken Dorf – Besuch eines autochtonen Volkes
  • Heiße Quellen und Wellnesprogramm
  • Komsomolsk am Amur – das Kultur- und Industriezentrum des Fernen Ostens
  • Wladiwostok– der wichtigste russische Hafen am Pazifik

Sparpaket: 749 €

-> Bahnfahrkarten 3. Klasse
-> Hostels + Gastfamilien im Stadtzentrum möglichst nah am Bahnhof
-> Visaservice komplett

Standardpaket: 945 €

-> Bahnfahrkarten 2. Klasse (4er Abteil)
-> 3* Hotels im Stadtzentrum, möglichst nah am Bahnhof
-> Visaservice komplett

Komfortpaket: 1.425 €

-> Bahnfahrkarten 1. Klasse (4er Abteil zur Alleinbenutzng für 2 Personen)
-> 3*-4* Hotels im Stadtzentrum möglichst nah am Bahnhof
-> Visaservice komplett

☑ Fahrkarten gemäß der gewählten Option und dem Reiseverlauf
☑ 6 Übernachtungen im Doppelzimmer mit Frühstück
☑ Transfers vom/zum Bahnhof in Tajschet
☑ Visabeschaffung für Russland inkl. Konsulargebühr und Einladung
☑ Transsib-Reisepaket (praktische Informationen und Hinweise)

Extrakosten:

✗ oben nicht genannte Mahlzeiten sowie Verpflegung im Zug

Besichtigungsprogramm: 645 €

-> Reiseleitung: deutsch- und teilweise englischsprachig
-> Eintrittskarten und Transport inbegriffen
-> keine Reiseleitung in den Zügen

Transfers: 280 €

-> vom/zum Flughafen/Bahnhof
-> ohne Reiseleitung, nur mit dem Fahrer

Einzelzimmerzuschlag:

-> Sparpaket: 129 €
-> Standardpaket: 145 €
-> Komfortpaket: 155 €

Besichtigungsprogramm und Transfers für 1 Person: zusätzlicher Zuschlag 50%

Krasnojarsk

1. Tag: Flug über Moskau nach Krasnojarsk.

2. Tag: Früh Ankunft in Krasnojarsk – einer Großstadt nördlich des Sajangeb-irges am Jenissej – dem wasserreichsten Fluss in Russland. Heute besichtigen Sie die Stadt und deren interessante Umgebung: das berühmte Natur-schutzgebiet „Stolby“ oder den Krasnojarsker Stausee mit einem der größten weltweit Wasserkraftwerke. Übernachtung in Krasnojarsk.

3. Tag: Früh Abfahrt nach Tajschet. Die Zugreise dauert etwa 6-7 Stunden. Sie kommen am späten Nachmittag in Tajschet an, wo Sie die russische Sauna (Banja) und das Abendbrot in familiären Atmosphäre bei unserer Gastfamilie genießen können. Transfer zur Unterkunft und Übernachtung in Tajschet.

Tajschet

4. Tag: Tajschet liegt mitten in Sibirien – auf einer halben Strecke zwischen Moskau und Peking und ist ein wichtiger Verkehrsknotenpunkt der Transsibirischen Eisenbahn. Hier beginnt die Abzweigung der berühmten Baikal-Amur-Magistrale, die Sie bei dieser Reise erleben. Sie haben bei Gele-genheit die Möglichkeit, die russische Gastfreundschaft und den russischen Alltag kennen zu lernen und den Blick in das tatsächliche Alltagsleben der Menschen in Sibirien zu werfen. Es erwartet Sie ein Halbtagesausflug in das sibirische Dorf Birjusinsk und an den Fluss Birjusa mit Picknick. Wenn genug Zeit bleibt, besichtigen Sie heute noch ein örtliches Museum, einen Markt, eine Grundschule und den Bahnhof in Tajschet. Später Mittagessen bei der Gastfamilie und Transfer zum Bahnhof. Abfahrt nach Sewerobaikalsk

Sewerobaikalsk, Baikalsee

5. Tag: Ankunft gegen Mittag. Heute können Sie schon auf eigene Faust die Stadt Sewerobaikalsk zu Fuß besichtigen. Übernachtung in Sewerobaikalsk.

6. Tag: Ausflug in das ewenkische Dorf Cholodnoje, Besuch des örtlichen Ethno-Zentrums und Wellness-Erlebnis (heisse Quellen) in Dzelinda. Ewen-ken sind ein autochtones Volk. Die ethnische Religion der Ewenken ist stark vom Schamanentum und der altsibirischen Kosmologie geprägt. Der Begriff „Schaman“ stammt aus dem Ewenkischen. Insgesamt leben in Russland versteut etwa 35.000 Ewenken. Übernachtung in Sewerobaikalsk.

7. Tag: Gegen Mittag Transfer zum Bahnhof und Abfahrt nach Tynda.

8. Tag: Am späten Nachmittag Ankunft in Tynda – der „Hauptstadt der BAM“. Der Ort mit heute etwa 35.000 Einwohnern ist erst Anfang des 20. Jh. als eine Arbeitersiedlung beim Bau der Fernstraße von Amur nach Jakutien ent-standen. In den 1990er Jahren sank die Einwohnerzahl von 60.000 infolge der Wirtschaftskrise erheblich. Tynda ist allerdings keine Touristenstadt und es gibt dort kein einziges Hotel, welches eine Reservierung auf nichtrussischeNachnamen bestätigt. Deshalb fahren Sie nach etwa 20 Minuten Umsteigezeit weiter nach Komsomolsk.

9. Tag: Zugfahrt durch den russischen Fernen Osten.

Komsomolsk na Amure

10. Tag: Früh Ankunft in Komsomolsk am Amur – einer Großstadt und Kulturzentrum im Fernen Osten mit etwa 250.000 Einwohnern. Komsomolsk ist nur 300 km von der Pazifikküste entfernt. Die Stadt mit einem Binnenhafenam Amur und einem Flughafen ist außerdem ein großes Industriezentrum des russischen Fernen Ostens. In der Stalinzeit war Komsomolsk eines der größten GULAG-Zentren im russischen Fernen Osten. Übernachtung in Komsomolsk.

11. Tag: Früh Abfahrt nach Wladiwostok.

Wladiwostok

12. Tag: Früh Ankunft in Wladiwostok – der strategisch wichtigsten russischenHafenstadt im Fernen Osten am Pazifischen Ozean. Aus strategischen Grün-den gehörte Wladiwostok bis 1991 zu den für Ausländer geschlossenen Städ-ten Russlands, für die eine Sondergenehmigung erforderlich war. Heute ist Wladiwostok eine sehr schön an der „Goldenes Horn“-Bucht gelegene und von Hügel umgebene Großstadt.Der Hafen gehört bis heute zu den Haupt-stützpunkten der russischen Pazifikflotte. Auch wegen der Nähe von China (ca. 100 km) und Japan ist Wladiwostok eine wirtschaftlich und strategisch bedeutende Stadt. Auf Grund der strategischen Lage von Wladiwostok wurde von der russischen Herrschaft die Bahnlinie der Transsib bis zu diesem Stütz-punkt angestrebt.Sie machen heute auch einen Ausflug auf die Russki-Insel, die seit 2012 übereine insgesamt 3100 m lange vierspurige Schrägseilbrücke erreichbar ist. Die Spannweite von 1104 m zwischen den 312 m hohen Pylonen ist die weltweit größte bei Brücken dieser Art. Die Russki-Insel liegt in der Peter-der-Große-Bucht im Japanischen Meer und hat ca. 5000 Einwohner.

13. Tag: Rückflug.

Die Reise ist individuell buchbar und auch im Winter möglich. Sie kann jeden ungeraden Tag beginnen (1. Tag = ungerader Tag). Zu empfehlen ist die Rei-se zwischen Ende Mai und Mitte September. Wir empfehlen eine Buchung 6 Monate, spätestens 9 Wochen vor Reisebeginn.

Buchungsklassen

1. Klasse = Schlafwagen, 2-Personen-Abteil
2. Klasse = Schlafwagen, 4-Personen-Abteil
3. Klasse = Großraum-Schlafwagen ohne Abteile

Komfortpaket: Auf den meisten Streckenabschnitten fahren keine Züge, die über Waggons der 1. Kl. verfügen. Somit wird für Sie jeweils ein komplettes Abteil der 2. Kl. zur Alleinbenutzung je zwei Personen gebucht.

In jedem Waggon sind 1-2 Toiletten mit Waschbecken sowie ein Samowar mit 24h verfügbarem und kostenfreiem Wasser vorhanden. Achtung, in den meisten Zügen sind keine Duschen verfügbar.

Alle Preise verstehen sich pro Person. Alle Zeitangaben sind in der jeweiligen Ortszeitangegeben. Fahrplanänderungen sowie Änderungen der Konsulargebühren seitens der Botschaften vorbehalten. Wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung. Das Angebot gilt unter Vorbehalt der Verfügbarkeit aller Leistungen bei Auftragserteilung.

Ein wichtiger Hinweis zu den Hotels in Tajschet, Sewerobaikalsk und Komsomolsk: bitte erwarten Sie dort keinen 3 Sterne Service, der mit unseren westeuropäischen Standards verglichen werden könnte. Alle Hotels dort sind einfach und es kann vor allem bei Ankunft sehr spät am Abend passieren, dass Sie eines der schlechteren Zimmer bekommen, worauf wir hier keinen Einfluss haben. Jedenfalls haben wir für Sie in allen drei Städten die besten dort verfügbaren Hotels ausgewählt. Besser ist also nicht mehr möglich.

Zusätzliche Reisebausteine:

Flugtickets: ab 550 € hin und zurück

-> gerne buchen wir auch die internationalen Flugtickets für Sie
-> Preis abhängig vom Buchungsdatum und von den Reisedaten

Auslandsreisekrankenversicherung:

-> für das russische Visum Pflicht
-> 25 € bis 64 J., 59 € ab 65 J.

Reiserücktrittskostenversicherung:

-> wir empfehlen Ihnen den Abschluss einer Reiserücktrittskostenversicherung!
-> Preis abhängig vom Gesamtreisepreis